Neue Reisebestimmungen für Minderjährige nach/aus Südafrika

Ab dem 1. Juni 2015, unabhängig vom Zeitpunkt der Buchung, müssen alle Minderjährigen unter 18 Jahren, die nach Südafrika einreisen oder aus Südafrika ausreisen, zusätzliche, bisher nicht erforderliche Dokumente vorlegen. Diese neuen Bestimmungen gelten für alle Reisenden, unabhängig von ihrer Nationalität. Es ist wichtig darauf zu achten, dass alle Anforderungen erfüllt sind, da andernfalls die Ein- oder Ausreise nach/aus Südafrika verweigert wird.

Alle nicht in englischer Sprache verfassten Dokumente müssen von einer beglaubigten Übersetzung, ausgestellt von der zuständigen Behörde des jeweiligen Landes, begleitet werden. Es müssen jeweils die Originaldokumente oder offiziell beglaubigte Kopien vorgelegt werden.

Wenden Sie sich für weitere Informationen oder bei Fragen an die Botschaft von Südafrika in Ihrem Land.

  • Reisende Minderjährige in Begleitung beider biologischer Eltern müssen folgende Dokumente vorlegen:

Reisepass und ungekürzte* Geburtsurkunde. 

  • Reisende Minderjährige in Begleitung eines Elternteils müssen folgende Dokumente vorlegen:

Reisepass und ungekürzte* Geburtsurkunde. 
und
Einverständnis des anderen auf der Geburtsurkunde eingetragenen Elternteils zur Ein- bzw. Ausreise nach/aus Südafrika mit dem Kind in Form einer eidesstattlichen Erklärung; diese eidesstattliche Erklärung darf zum Reisezeitpunkt nicht älter als 3 Monate sein,
oder
ein Gerichtsbeschluss über das alleinige Sorgerecht für das Kind, wenn es sich um einen Elternteil oder den gesetzlichen Vormund des Kindes handelt,
oder
gegebenenfalls eine Sterbeurkunde des anderen auf der Geburtsurkunde des Kindes eingetragenen Elternteils.

*Eine ungekürzte Geburtsurkunde enthält Informationen zum Kind und zu beiden Elternteilen zum Zeitpunkt der Eintragung. Für Länder, in denen keine ungekürzten Geburtsurkunden ausgestellt werden, ist ein zu diesem Zweck von den Behörden des jeweiligen Landes ausgestelltes Schreiben erforderlich.